Deutsche Baukunst des Mittelalters und der Renaissance in Bild

TextĂĽbersetzung aus dem Kunstmuseum Hamburg

Verzeichnis der 164 Abbildungen unten.


Die deutsche Baukunst des Mittelalters und der Renaissance tritt dem Beschauer auf den fast 200 Bildern dieses Werkes in ihrer Vielseitigkeit und ihrem kĂĽnstlerischen Reichtum entgegen. Es finden sich jene groĂźen Dombauten der frĂĽheren Jahrhunderte, in denen die Architekturgeschichte der Menschheit einen ihrer Gipfel erstiegen hat und von denen das Wort gilt:

„Das Bauen der mittelalterlichen Völker war mehr, als was wir bauen nennen. Es war die stärkste Art gehobenen Ausdrucks, die sich an alle wenden konnte. Bauwerke wuchsen, wo heute Musik geschaffen wird.“

Es finden sich daneben aber auch die Burgen und Schlößer des Adels und nicht minder die malerischen Bauten des städtisch-wohlhabenden Bürgertums der Renaissancezeit.

Bietet das Werk dem kunstliebenden Menschen auf diese Weise schon bei flüchtigem Betrachten reichen Genuß, so wird doch naturgemäß derjenige, der Blatt für Blatt denkend und aufmerksam in sich aufnimmt, um so reichere Freude und daneben mancherlei Belehrung gewinnen. Dabei werden die knappen historischen oder fachlichen Notizen, welche auf den nachfolgenden Seiten zu fast allen Bildern gegeben sind, manchen wertvollen Hinweis bieten. Mit Absicht freilich sind diese Notizen so kurz wie möglich gehalten. Denn durch ausführliche Erläuterungen wird die Unbefangenheit des Betrachters allzu leicht aufgehoben, und es beliebt die Gefahr, daß der Betrachtende, statt selbst zu sehen, selbst zu suchen und selbst zu empfinden, sich damit begnügt, das nachzuempfinden, was der Text sagt.

Die Anordnung und Reihenfolge der Bilder ist keine historische, sondern eine ungefähr geographische. Der Betrachter des Buches erlebt die Meisterwerke der alten deutschen Architektur also nicht in der geschichtlichen Reihenfolge ihrer Entstehung, sondern so, wie er sie etwa bei einer Reise durch Deutschland sehen und genießen würde. Am Niederrhein beginnend, geht die Reihenfolge der Bilder zunächst den Rhein hinauf in die südweslichen Gegenden des Reiches, bietet dann bayrische und österreichische Objekte, geht nach Schlesien hinüber und von dort in großer Kurve durch das östliche und nördliche Deutschland nach den mitteldeutsch-niedersächsischen Gebieten, um endlich im Gebiete der heutigen Provinz Westfalen wieder den Anschluß an den niederrheinischen Anfang zu gewinnen. Im einzelnen ist aber diese geographische Anordnug naturgemäß nicht mit allzu großer Pedanterie durchgeführt, sondern es sind kleinere Abweichungen mit in den Kauf genommen, wenn dadurch eine harmonischere Wirkung der aufeinanderfolgenden Bilder erzielt wurde.

Besonderer Wert wurde darauf gelegt, daß das so oft vernachlässigte Gebiet der norddeutschen Backsteingotik mit einigen seiner charakterstarken, glänzenden Schöpfungen vertreten ist. Im übrigen aber kann selbstverständlich ein Werk wie dieses in keiner Hinsicht den Anspruch auf irgendwelche Vollständigkeit erheben. Denn es würden ja hundert socher Bände nötig sein, um ein so großes Kunstgebiet mit annähernder Vollständigkeit zu behandeln. Andererseits ist aber die Bilderfolge diefes Buches keineswegs eine zufällige, sondern in sich selbst wohl abgerundet und also geeignet, einen geschlossenen und zutreffenden Eindruck von den Leitungen jener Bauepochen zu erzeugen.

Trotz der Schwierigkeiten der Zeit auch in technischer Hinsicht mir aller Sorgfalt gearbeitet, hofft das Buch kein unwĂĽrdiger Eröffnungsband der „Bibliothek “ zu sein, zu der es gehört und welche sich vorwiegend den verschiedenen Epochen der europäischen und der auĂźereuropäischen Baukunft sowie solchen Gebieten und Themen widmen soll, in denen Baukunft und Landschaft sich berĂĽhren oder durchdringen.

Die Herausbringer.

Bildverzeichnis der Abbildungen unten.


































































































































































___________________________________________________________

Bildverzeichnis:

Aachen – Rathaus
Aschaffenburg – SchloĂź
Augsburg – Herkulesbrunnen
Augsburg – Rathaus mit dem Perlachturm
Bamberg – Dom
Benediktinerkloster Komburg bei Schwäbisch Hall
Bietigheim – Fräuleinbrunnen
Braunschweig – Altstadt Rathaus
Braunschweig – Gewandhaus
Bremen – Gewerbehaus
Bremen – Rathaus
Breslau – Rathaus Gesamtansicht
Breslau – Rathaus
Budingen – Stadttor
Burg Eltz an der Mosel
Burg Lauenstein in ThĂĽringen
Chorin – Klosterkirche
Danzig – Frauengasse
Danzig – Marienkirche
Danzig – Rathaus
DinkelsbĂĽhl – Marktbrunnen
DinkelsbĂĽhl – Rothenburger Tor
DinkelsbĂĽhl – Stadtmauer
DinkelsbĂĽhl in Bayern
Duderstadt in Hannover – Rathaustreppe
Einbeck – Rathaus
Ellwangen – Klosterkirche
Emden – Rathaus
Erfurt – Dom und Serveruskirche
Erfurt – Domportal
Eschenbach in Bayern
Esslingen am Neckar – Marktplatz
Frankfurt am Main – Altstadt mit Römerberg und Dom
Frankfurt am Main – Blick vom Römerberg auf den Dom
Frankfurt am Main – Gerechtigkeitsbrunnen
Frankfurt am Main – Salzhaus und Römer
Freiburg im Breisgau – Kaufhaus
Freiburg im Breisgau – Nordwest-Ansicht des MĂĽnsters
Freiburg im Breisgau – SĂĽdost-Ansicht des MĂĽnsters
Freiburg im Breisgau – Turm des MĂĽnsters
Gebweiler – St. Leodeger
Gelnhausen – Mariendom
Görlitz – Rathaustreppe
Goslar – Kaiserhaus
Goslar am Harz – Brusttuch
Goslar am Harz – Marktplatz mit Rathaus
Halberstadt – Erker am Rathaus
Halberstadt – Marktplatz mit Rathaus
Halle an der Saale – Marktplatz
Hameln – Hochzeithaus
Hannover – Haus der Väter
Hannover – Leibnizhaus
Heidelberg – Gasthaus zum Ritter
Heidelberg – Otto-Heinrichs – Bau
Heidelberg – SchloĂźruine
Heilbronn – Rathaus
Hildesheim – Erker Kaiserhaus
Hildesheim – Knochenhauerhaus
Hildesheim – Simsonhaus
Karden an der Mosel – Kastorkirche
Kitzingen am Main – An der Stadtmauer
Köln a. Rh. – Der GĂĽrzenich
Köln a. Rh. – Dom und GroĂź-St.-Martin
Köln a. Rh. – Dom
Köln a. Rh. – Hauptportal Dom
Landgrafenchor der Elisabethenkirche
Landshut in Bayern – Dom
Leipzig – Das alte Rathaus
Lemgo – Rathaus
Limburg a. d. Lahn – Dom
Lindau am Bodensee – Rathaus
LĂĽbeck – Burgtor
LĂĽbeck – Holstentor
LĂĽbeck – Marienkirche
LĂĽbeck – Marktplatz und Rathaus
LĂĽbeck – Rathausbauten
LĂĽbeck – Stadtmauer
Mainz – Dom
Mainz – Marktbrunnen
Marburg a. d. Lahn – Elisabethkirche
Maria Laach – Klosterkirche
Marienburg – Der groĂźe Remter
Marienburg – MittelschloĂź
Marienburg – Ordensschloss
Markt MĂĽnchen
Merkendorf bei Ansbach – Stadtmauer
Merseburg – SchloĂźhof
Michelstadt im Odenwald – Marktplatz mit Rathaus
Minden – SĂĽdwand Dom
Molsheim – Rathaus
MĂĽnchen – Frauenkirche Innenansicht
MĂĽnchen – Frauenkirche
MĂĽnster in Westphalen – Prinzipalmarkt
MĂĽnster in Westphalen – Rathaus
MĂĽnster in Westphalen – Stadtweinhaus
Murbach – Benediktinerkirche
Neubrandenburg – Stargarder Tor
Neubrandenburg – Treptower Tor
Neuss – Quirinskirche
Nördlingen – Rathaustreppe
NĂĽrnberg – Apollobrunnen
NĂĽrnberg – Chor der Lorenzkirche
NĂĽrnberg – Choransicht Sebalduskirche
NĂĽrnberg – Der schöne Brunnen
NĂĽrnberg – Erker am Sebaldus Pfarrhaus
NĂĽrnberg – Frauenkirche
NĂĽrnberg – Gänsemännchen von Labenwolf
NĂĽrnberg – GroĂźer Rathaussaal
NĂĽrnberg – Hof des Pellerhauses
Paderborn – Rathaus
Pelplin – Klosterkirche
Pirna – Marktplatz
Prenzlau – Dom
Prenzlau – Schwedter Tor
Quedlinburg am Harz
Regensburg – Blick auf die TĂĽrme des Domes
Regensburg – Westansicht des Domes
Rothenburg ob der Tauber – An der Stadtmauer II
Rothenburg ob der Tauber – An der Stadtmauer III
Rothenburg ob der Tauber – An der Stadtmauer
Rothenburg ob der Tauber – Blick vom Rathausturm
Rothenburg ob der Tauber – Hegereiterhaus
Rothenburg ob der Tauber – Rathaus
Rothenburg ob der Tauber – St. Georgsbrunnen
Rothenburg ob der Tauber – Stadtmauer
Salzburg – Floriansbrunnen
Schloss FĂĽrstenau im Odenwald
Schloss Füssen im Allgäu
Schloss Hartenfels bei Torgau
Schloss Mainberg bei Schweinfurt
Schloss Plassenburg bei Kulmbach
Schloss Ronneburg
Schloss Zwingenberg am Neckar
Schwäbisch GmĂĽnd – Marktplatz
Schweinfurt – Rathaus
Soest – Osthofentor
Speyer – Das Altpörtel
Speyer – Dom
Stadt Wesel – Rathaus
Stendal – Rathaus und Marienkirche
Stralsund – Rathaus
Strassburg – Das MĂĽnster AuĂźenansicht
Strassburg – Der sogenannte Neue Bau
Strassburg – Gotisches Seitenportal
Strassburg – Hauptportal Dom
Strassburg – Haus Kammerzell
Strassburg – Romanisches Seitenportal
TangermĂĽnde – Rathaus
Thorn – Jakobikirche
Thorn – Rathaus
Ulm a. D. – MĂĽnster Westansicht
Ulm a. D. – Stadtansicht
Ulm a. D. – Syrlinbrunnen
Ulm a. D. – Vorhalle des MĂĽnsters
Urach – Gotischer Brunnen
Wangen im Allgäu – Ravensburger Tor
Wartburg bei Eisenach
Wernigerode am Harz – Haus in der Breitestrasse
Wernigerode am Harz – Rathaus
Wien – Stefansdom Kanzel
Wien – Stephansdom
Worms am Rhein – Dom von auĂźen
Worms am Rhein – Dom
Xanten – Das Klever Tor

Text und Bild aus dem Buch: Deutsche Baukunst des Mittelalters und der Renaissance (1920).

TextĂĽbersetzung aus dem Kunstmuseum Hamburg